Samstag, 30. August 2014

Olek über "Mindfuck Stories"

Mindfuck Stories- Durchgedrehte Kurzgeschichten - Christian Hardinghaus

Preis: EUR 19,95
Verlag: Provoke Media
Audio CD- gesprochen von: Tom Vogt
 

Dauer: 4 Std.
   
Kurz:
"MINDFUCK STORIES lesen - das bedeutet, sich literarisch mal so richtig den Kopf verdrehen zu lassen. Die fünfzehn mysteriösen Kurzgeschichten in diesem Buch führen Sie geschickt in die Irre, indem sie immer wieder überraschende Haken schlagen. Christian Hardinghaus lädt Sie dazu ein, zusammen mit den Helden der Stories das gänzlich Unerwartete zu erleben. Jede Geschichte birgt ein neues Geheimnis, jede erzählt von einem anderen tragischen Schicksal. MINDFUCK STORIES - intelligent, bissig und voller Emotionen geschrieben!"
 

Die Geschichte und meine Meinung:
"Die Fensterpatientin", "Das Kopfding" oder "Panzerschokolade"- man könnte sich eigentlich etwas darunter vorstellen, doch wenn mal diesen und 12 weiteren Kurzgeschichten lauscht, wird man einfach hinters Licht geführt.. 
Ein Mädchen wird gewaltsam in einem Keller festgehalten bis man sie findet und in eine Anstalt schickt, wo sie sich mit ihrer Zimmernachbarin anfreundet..Hört sich erst logisch an, doch wenn man dem ersten Anschein nach glaubt und nicht etwas um die Ecke denkt ist man das Illusion bis zum Ende hin ausgeliefert. 
 
Am meisten haben mir "Nachkriegkleid" und "Der Baumjunge" gefallen, aber "Fensterpatientin" und "Zwischen Tür und Angela" waren auch toll. Diese Geschichten hatten mich am meisten gefesselt und überrascht. 
Es war sehr interessant mal zu sehen wie vielseitig doch eine Story sein kann, wenn man sie nur richtig erzählt. Und das wurde hier auf jeden Fall so gemacht! 
Die Sprecherstimme hat da eine ganzen Menge zu beigetragen. Sehr ruhig, aber auch impulsiv und laut konnte Vogt werden. Doch seine langen Sprechpausen haben mich manchmal gestört, obwohl das natürlich auch alles für Stimmung gesorgt hat..
Selbst hätte ich es mir nie so spannend vorlesen können!
Deshalb, und weil sonst auch immer die Gruselgeschichten vorgelesen werden, anstatt selbstgelesen, ist die Hörbuch- Version von "Mindfuck Stories" die richtige Wahl!
Die 15 Geschichten bieten eine Menge Interpretationsspielraum, sie sind sehr interessant und mit einer besonderen Eigenart geschrieben und erzählt, dass es für ein bisschen Unsicherheit und Verwirrung im Kopf sorgt!
 
Fazit: ( 4 von 5 Punkten)
Mir habe die "Mindfuck Stories" gut gefallen , sie waren einzigartig, Mal witzig, Mal gruselig, doch immer überraschend...
Eine nette Sache für Zwischendurch oder für einen gemütlichen Nachmittag mit Freunden, um später noch gemeinsam zu diskutieren und zu staunen! 

Kommentare:

  1. Ich hatte mich richtig auf diese Geschichten gefreut, vor allem weil es so viele kurze sind, die man schnell mal eine oder mehrere zwischendurch hören kann. Direkt die Erste fand ich aber nicht so gut, da hab ich befürchtet das alle weiteren auch so sind, was nicht der Fall war, Gott sei Dank. Aber manche Geschichten waren wirklich komisch, klar kann man eine Geschichte komplett umkrempeln, wenn man wichtige Infos erst zum Ende bringt, das war oft nicht so spannend. Aber wie gesagt, der Großteil der Geschichten war es und somit hat diese Box dann doch noch großen Spaß gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Da hast du vollkommen recht: Es geht eist wirklich nur darum WIE die Geschichte erzählt wird. Da kann man sich in der Zeit ja schon selbst etwas zusammen reimen, das garnicht stimmt und dann wundert man sich! :)

      Liebe Grüße,
      Olek

      Löschen