Donnerstag, 21. August 2014

Olek über "No Game No Life"

Erst diesen Sommer erschienen und schon so gut, dass jeder nach einer 2.Staffel lechzt.

Genre: Ecchi, Fantasy, Abenteuer
Japanischer Zeichner: Yū Kamiya
Folgen in Englisch Sub: 12
 
Handlung:
http://www.entravity.com/wp-content/uploads/2014/04/No-Game-No-Life-Wallpaper1.jpg
"Usually, in a story, when the protagonists end up in another world they try their best to find a way home, right? Why would they try to go back to a world like that?"...
Warum aus einer magischen Welt, die von Spielen beherrscht wird gehen, wenn es doch genau das ist, was sich die Geschwister Shiro und Sora immer gewünscht haben. 
In ihrer Welt wohnten sie abgeschieden in einer Wohnung voller Computer und Konsolen und lebten eigentlich schon in der Computerwelt. Als Team "Blank" sind sie unbesiegbar. 
Doch außerhalb des Computers sind sie nichts...
Als sie dann eines Tages eine mysteriöse Mail bekommen, in der steht, dass sie die Möglichkeit haben aus ihrer Welt in einer bessere zu kommen, werde die Geschwister übermütig. Die einzige Voraussetzung in die neue Welt zu kommen, ist ein Schachspiel zu gewinnen.Und was können Sora und Shiro besser als Spiele?

Obwohl dieses Spiel viel komplizierter war als jedes bisherige, schaffen sie s trotzdem.. 
Und da fallen sie auch schon kurzerhand in die neue Welt hinein..
Sie werden von Tet begrüßt, einem kleinen, schrill aussehenden Jungen. Wie es sich aber herraustellt ist er der Gott dieser Welt. 
Tet erklärt den Beiden die 10 Regel der Spielewelt. Shiro und Sora finden sofort Gefallen an ihrer Situation... Doch die bunte, fröhliche Welt in die sie gelandet sind, scheint auch schattige Seiten zu haben..

Lieblings Chara: Shiro & Sora-> Weil sie sehr intelligent sind und auch cool..Sie haben ein Strategie, sind aber auch flexibel und können diese ändern und sie halten immer zusammen!; Tet->  Leider ein sehr seltener Chara, aber auch ein ziemlich süßer und fuchsiger.. Der ist so ein bisschen hinterlistig und interessant..

Hass Chara: /

Fazit: ( 5 von 5 Punkten)
http://2.bp.blogspot.com/--oVDfEpMp18/U7e1MZ4c3PI/AAAAAAAAMMA/_9wBOk1HpmQ/s728/no-game-no-life-anime-characters-1920x1080.jpgIch glaube mich haben einfach die vielen Farben, die Animation und die vielen süßen Charaktere bezaubert, deshalb fand ich den Anime so gut! :) 
Aber wenn ich ehrlich bin, war es noch nicht mal das sondern, diese Genialität der Geschwister.. Ihre Spielzüge, ihr Zusammenhalt und ihre Tricks waren wirklich einmalig und deshalb so extrem spannend.. 
12 Folgen sind deshalb einfach viel zu wenig. In den Foren gibt es schon den Satz "No Season 2 No Life" und das sagt eigentlich alles was diesen Anime ausmacht. Er war für sein Ausmaß und Potenzial einfach zu kurz.. Dennoch konnte man viele Charaktere kennenlerne. Man konnte die Regeln der Spielwelt kennenlernen. Eigentlich hat es gereicht. Wäre da nicht dieser unmögliche Cliffhanger, den nur eine 2.Staffel erlaubt. 
Ja, genug von der Handlung.. Ich weiß garnicht, was ich zur Musik sagen soll. Einfach, weil sie mir im Laufe der Geschichte garnicht aufgefallen ist. Das heißt wohl, dass es nicht so gut gewesen sein kann. 
Rückblickend erinnere ich mich noch nicht mal an das Opening.. 
Naja, Musik ist bei "No Game No Life" garnicht mal so wichtig, denn es hat mir auch so gut gefallen und ich kann ihn guten Gewissens als lustigen Sommeranime empfehlen..

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen