Sonntag, 11. Mai 2014

Olek über "Suiren"

http://i1.weltbild.de/asset/vgw/suiren-072111475.jpgSuiren - Mio Nanao

Preis: EUR 6,50
Manga: 192 Seiten
Verlag: Egmont Manga Anime

Einzelband 

Handlung -Kurz:
"Rio und ihr Freund Jun sind beide im Schwimmklub und verstehen sich schon seit Jahren super. Doch Rio hat sich in Jun verliebt, ohne dass er davon weiß. Dann trifft Yokoyama in den Klub ein, die nicht einmal schwimmen kann. Sie hat es auf Jun abgesehen und arbeitet dabei mit allen Tricks. Wird Jun darauf reinfallen?
Zwei weitere Kurzgeschichten erzählen einfühlsam die sich wandelnden Beziehungen zwischen alten Kindheitsfreunden." 

Fazit : ( 4.5 von 5 Punkten)
Da hab ich wiedermal 3 schöne Kurzgeschichten über die Liebe gefunden..

Alle drei Geschichten sind von Zeichenstil her sehr ähnlich. Der Junge ist ziemlich süß und blond. Die Mädchen sind noch süßer und schwarzhaarig. Dazu muss aber gesagt werde, dass ich den Zeichenstil wirklich sehr mag. Die Charaktere sind außergewöhnlich hübsch und das wirklich alle. Ein einzige Augenweide.. :) 

Suiren: 
Rio ist ein Durschnittsmädchen. Doch sie hat eine Leidenschaft: Das Schwimmen. Zusammen mit ihrem Freund besucht sie einem Schwimmclub. Sie verliebt sich in ihren Freund, bekommt aber Konkurrenz von einem anderen Mädchen. Dieses scheint viel süßer und aufgeschlossener zu sein als Rio und vielleicht hat sie sogar mehr Chancen bei Jun? 

Eigentlich ist das wieder so eine Geschichte, bei der sich nur die Protagonistin selbst im Weg steht. Dadurch, dass sie so unsicher ist, kommt es ja zu den ganzen Missverständnissen. 
Insgesamt aber eine nette Idee. Vor allem dieses Schwimmclub- Szenario scheint in letzter Zeit sehr erfolgreich zu sein! 
 
Wie man mir diesem "S..." umgeht:
Kanako und Sakota sind gute Schulfreunde. Kanako sagt, dass Sakota wie ein süßes Kätzchen ist, doch dass gefällt dem verliebten Jungen garnicht. Er möchte mehr von seinem Schwarm beachtet werden. Diese sieht ihn ihm nur einen guten Freund. Zu Beginn.... 

Ich habe lange überlegt was denn dieses "S.." sein könnte, und vielleicht soll es ja "Süß" heißen. So wie Kanako immer ihren Freund nennt. 
Diese Geschichte ist eher witzig, und nicht so ernst, obwohl auch hier starke Gefühle eine Rolle spielen. Kanako muss über ihren Schatten springe und erkennen, wie sie zu ihrem Freund steht. 
 
Der Sommer, in dem wir...:
Sawaguchi ist in ein Mädchen verliebt. Er möchte ihr seine Liebe gesehen und schreibt einen Brief, um ihn bei ihr vorbeizubringen. Doch von ihrer Tür hört einen Streit und bekommt mit, dass seine Liebe morgen die Stadt verlässt, da ihr Vater gewalttätig geworden ist. Und so verbringt er mit ihr ihren letzten Tag, um ihn für sie so schön, wie möglich zu machen!    

Diese Geschichte war so traurig. :/ Sie hat gut gefallen. 
Hier muss ich aber sagen, der Zeichenstil schon zu perfekt war. Die Augen des Jungen waren meiner Meinung nach schon zu groß.
Aber sonst ist alles stimmig und die kleinen Rückblenden sind echt süß geworden! :) 

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Das klingr auf jeden Fall lesenswert. ;3
    Ich denke, ich werde es mir bei Gelegenheit mal genauer ansehen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi ;)
      Also ich kann es dir nur empfehlen. Wenn dir die Geschichten nicht gefallen sollten, dann zumindest der tollen Zeichenstil. :D

      Liebe Grüße,
      Olek

      Löschen
  2. Ich habe diese Geschichte auch wirklich gemocht :)
    Überhaupt liebe ich den Zeichenstil der Mangaka und man kann nie davon genug bekommen :D

    Liebe Grüße
    Baka Monkey
    http://bakamonkeyliest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch richtig begeistert von dem Zeichenstil. Er ist mir vorher noch nie begegnet. Scheinbar einzigartig! :3

      LG
      :)

      Löschen