Dienstag, 27. Mai 2014

Olek über "Graffiti Moon"

https://www.carlsen.de/sites/default/files/styles/product_medium/public/produkt/cover/9783551582799.jpg?itok=dlKqjfHjGraffiti Moon - Cath Crowley

 
Preis:
EUR 16,90
Gebundene Ausgabe:
256 Seiten
Verlag:
Carlsen 


Kurz:
"
Lucys Herz gehört Shadow, dem geheimnisvollen Graffiti-Künstler, dessen Werke über die ganz Stadt verteilt sind – dabei hat sie ihn noch nie gesehen! Irgendwo da draußen streicht er herum und sprüht Leben an die grauen Wände und sein Freund Poet verfasst die Gedichte dazu. Als der seltsame Ed Lucy verspricht, sie Shadow vorzustellen, folgt sie ihm durch die Nacht, von Party zu Party, von Graffiti zu Graffiti. Und diese eine Nacht ändert alles, denn auch Ed hat ein Geheimnis, auf das Lucy nie gekommen wäre …" 

Die Geschichte und meine Meinung:
Shadows Grafitti ist einmalig. So deutlich und klar und das schönste was Lucy je gesehen hat. Und die passenden Gedichte oder nur Worte von Poet vervollständigen Shadows Kunst. Lucy will den geheimnisvollen Künstler finden, doch bis jetzt hat sie ihn immer knapp verpasst. Er ist einfach zu schnell und zu vorsichtig. 

Aber Lucy gibt nicht auf, und am letzten Tag der 12 Klasse, als sie mit ihren Freundinnen unterwegs ist, scheint sie ihm näher zu sein als je zuvor. 
Auf ihrer nächtlichen Suche treffen die Mädchen zwei ihrer Klassenkameraden und einen ehemaligen Schüler, Ed. Diese feiern auch und gesellen sich einfach zu den Mädchen. Lucy ist da nicht so begeistert von, denn sie hatten schon mal was mit Ed und fühlt sich unwohl. Ihr erstes und einziges Date war ein volles Desaster, bei dem sie ihm sogar die Nase gebrochen hat. Ed ist wiederum auch nicht froh über die Gesellschaft der Mädchen, und nachden er auch noch erfährt, dass sie auf der Suche nach Shadow sind, will er am liebsten garnicht mitkommen. 
Ed hat ein Geheimnis, ein großes. Und er will es auf jeden Fall für sich behalten. Dass es Shadow ist, wissen nur seine Freunde und wenn es auch noch diese Lucy erfährt ist sicher sein ganzer Ruf ruiniert, zumal sich das Mädchen eh falsche Hoffnungen macht, was ihren Traumtyp Shadow angeht. Er ist einfach nur ein armseliger Verlierer mehr nicht, und wenn Lucy das wüsste, würde sie dann doch kein Interesse an ihm zeigen...      

Eine kurze, aber sehr intensive und durchdachte Geschichte. Die Charaktere waren durch die gute und strukturierte Darstellung ihrer selbst, sehr realistisch und je weiter man las und immer sympathischer. Lucy kam mir im ersten Moment sehr verwirrt vor. Sie läuft zwar jemandem nach dessen Kunst sie toll findet, doch das heißt doch nicht, dass er ein toller Kerl ist und dass er sie auch mögen wird. Also sie läuft da von Anfang an auf einem schmalen Abgrund ins Verderben. Auch ihre beste Freundin hat Zweifel an Lucys fanatischer, schon fast süchtiger, Art den geheimnisvollen Fremden zu finden. 

Ed ist aber auch nicht weniger verrückt. Er geht mit Lucy auf die Suche nach Shadow. Auf die Suche nach sich selbst. Dabei laufen sie von Graffiti zu Graffiti und Ed spielt seine Gefühle und Gedanken in zahlreichen Rückblenden ein. Dadurch wird man seiner Person immer mehr bewusst, da man sie so besser kennenlernt.
Der Schreibstil ist sehr bunt, vielseitig und lebendig. Ein einzige Nacht wird so zum Anfang einer neuen Zukunft. Es wird aus Lucys und Eds Sicht geschrieben, sodass man beide Seiten präsentiert bekommt und das selbe Ereignis aus zwei unterschiedlichen Perspektiven erfährt. 
Zusätzlich sind Poets Gedichte aufgeführt. Am besten hat mir das Gedicht "Vielleicht" gefallen. 
Der Roman hat irgendwie alles in sich: Ein bisschen Krimi, Drama, Liebe und Selbstzweifel. Das macht ein gutes Jugendbuch aus.

Das Cover passt perfekt zur Handlung. Lucy und Ed kurz vor dem Kuss. Echt schön! :) 
Auch die Farben passen gut. Dieses schwarz was für die Schatten zuständig ist, und nur die beiden Gesichter sichtbar lässt. Und das orange/braun, vielleicht von einer Mauer? Ein super schöner Grafitti....
Der Titel hat auch noch etwas magisches in sich, da so ein Bild Shadows heißt... 

Fazit: ( 5 von 5 Punkten)
Ich kann´s nur empfehlen. Mit viel Gefühl, Drama und List führt das Schicksal zwei Menschen zusammen.. Gibt es etwas spannenderes, als das noch in einem wunderbaren Schreibstil mitzubekommen? Nein! Ein echtes Muss! :D

Kommentare: