Freitag, 9. Mai 2014

Olek über "Morgens, Mittags, Abends"

http://www.animeversand.com/images/products/normal/MNG05089.jpgMorgens, Mittags, Abends - Kotomi Aoki


Preis: EUR 6,00
Manga: 192 Seiten
Verlag: Egmont Manga Anime

2 Bände

Handlung -Kurz:
"Eigentlich ist Shinobu eine ganz normale Oberstufenschülerin … wäre da nicht ihre extreme Abneigung gegen Jungs. Ein Schüler, der unter Prüfungsangst litt, hatte sie früher einmal belästigt, seither sind ihr alle Jungs ein rotes Tuch. Und dann taucht eines Tages Yokomizo auf, der ihrem verhassten Peiniger von damals aufs Haar gleicht. Natürlich will sie mit ihm am allerwenigsten zu tun haben, doch plötzlich sind sie zusammen in einem Schülerkomitee. Und dann kommt auch noch, ein Liebesgeständnis von ihm …!" 
http://i.ebayimg.com/t/Morgens-Mittags-Abends-Manga-Band-2-Egmont-Kotomi-Aoki-Mangas-Romance-NEU-/10/!B2E0gBw!2k~$(KGrHqR,!hwE)qgK8E2dBMh!L14TZQ~~_35.JPG 
Fazit:( 3 von 5 Punkten)
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. :)
Die Geschichte ist teils ganz nett, aber auch teils interessant und von den Charakteren her einzigartig.
Diese wiederum haben aber auch ihr positives und negatives.
Shinobu ist zu Beginn ein sehr schwacher Charakter. Ihre Persönlichkeit ist zwar vielseitig, aber auch nicht leicht zu begreifen. Sie ist sehr kindlich und weint sehr oft. Dennoch erkennt sie nach und nach ein Ziel, dem sie folgt. Vom Zeichenstil her ist sie nicht ganz gut geworden. Ihre Stirn ist sehr groß und ihr Geschichte dadurch "tiefgelegt" und, ohne die Stirn gesehen, relativ klein. Zumindest stimmen die restlichen Proportionen.
Yokomizo ist das klare Gegenteil. Er scheint sehr erwachsen, schien zu Beginn zielstrebig und aufgeschlossen zu allen. Der Schein trügt aber in Gewissen Eigenschaften und sein erst sehr erwachsenes Verhalten vermasselt er mit einem Fehler hinter dem anderen.
Von der Statur her ist es ein richtiger Schrank. Das ist für einen Oberstufenschüler zwar möglich, aber irgendwie unwahrscheinlich, dass ALLE männlichen Schüler Schränke sind...O.o
Auch sind die Cover nicht sonderlich toll. Von der Farbgebung würde ich mal sagen, sogar sehr unvorteilhaft gestaltet. Zum Glück weiß es Aoki selbst, denn es ist in einem der Kommentare erwähnt.
Genauso wie bei jedem Kommentar ein Liebesbarometer angezeigt wird, bei dem man Yokomizos momentanen Stand bei Shinobu sehen kann.. :) 

Schön fand ich aber auch die Zusatzgeschichte "Ich erwarte dich Backstage". War zwar sehr kurz und ohne wahre Tiefgründigkeit, dennoch hatte ich meinen Spaß dabei. Es war so eine typisch, kitschige Liebesgeschichte.

Kommentare:

  1. Wenn ich dieses Manga rezensiert hätte, hätte ich sicherlich nur 2 Sterne vergeben :/ Mich hat hier kaum was angesprochen... war mir im großen zu ganzem zu kitschig :P

    Liebe Grüße
    Baka Monkey
    http://bakamonkeyliest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)
      Ja, dass du den kitschig fandest, kann ich mir gut vorstellen, denn das ist er ja auch. Mir hat, glaube ich, einfach diese Idee gut gefallen, dass das Mädchen so schutzlos/ ängstlich war und sich dann wandelte... :)

      Liebe Grüße,
      Olek

      Löschen