Mittwoch, 8. Januar 2014

Olek über "Winston -1"

Winston-Ein Kater in geheimer Mission - Frauke Scheunemann
    

Preis:
EUR 12,95
Gebundene Ausgabe: 232 Seiten 
Verlag: Loewe Verlag 


Kurz: 
"
So ein Katerleben ist herrlich!, findet Winston. Man kann den ganzen Tag gemütlich auf dem Sofa herumliegen und Geflügelleber mit Petersilie futtern. Lecker!
Doch als Winstons Herrchen eine neue Haushälterin einstellt, die mit ihrer Tochter in die Wohnung einzieht, ist es aus mit der Ruhe: Kira und ihre Mutter haben nämlich jede Menge Probleme im Gepäck, und bevor sich Winston versieht, steckt er mitten in einem echten Kriminalfall und kurz darauf ach du heilige Ölsardine auch noch im Körper eines Mädchens! Hilfe!!!" 


Die Geschichte und meine Meinung:
Winston ist ein verwöhnter Kater eines Physikprofessors. Er würde sein Leben niemals ändern wollen. Sein Essen ist lecker und exklusiv, die Haushälterin ist nett und lässt ihn immer auf dem Sofa schlafen... Alles ist perfekt. Doch eines Tages erfährt Winston, dass die Haushälterin das Haus verlässt, um eine eigene Familie zu gründen. Als Nachfolgerin soll ihre Schwester, Anna, einspringen. Anna riecht zwar wie die vorherige Haushälterin, kennt aber nicht alle Regeln des Hauses und verletzt Winstons Ehre schon damit ihm Dosenfutter zu geben. Und dann hat sie auch noch eine Tochter! Was für ein Schreck für den Kater, der Kinder nicht ganz so sehr mag. Aber  dann versteht es sich doch ganz gut mit der kleinen Kira und sie werden Freunde. 

Winston scheint der einzige zu sein den Kira im Moment hat, denn ihre Mutter hat gerade ihre eigenen Probleme. Ihr Freund lauert ihr auf und ist in zwielichtige Geschäfte verwickelt. Kiras Mutter flieht mit ihr zu dem Professor, der im ersten Augenblick erschrocken wirkt, sich dann aber doch über Gesellschaft freut! 
Winston findet den Trubel nach einer Zeit auch nicht mehr so schlimm, bis Kira ihn mit nach draußen nimmt. Er, als reiner Hauskater kann die Situation nicht so recht einschätzen, freut sich aber andere Katzen zu treffen. Diese sind aber nicht so freundlich zu ihm wie er dachte und er flieht wieder nach hause.
So ähnlich ergeht es auch Kira, denn sie muss wegen dem gefährlichen Freund ihrer Mutter die Schule wechseln, und dort gibt es genug Zicken die fies zu ihr sind! 
Keiner der beiden, weder Kira noch Winston, wollen mehr sie selbst sein und so passiert es, dass sie in einen Sturm geraten und im anderen Körper aufwachen! 
So beginnt ihr erstes spannedes Abenteuer...
  
Ich sehe schon, das ist ein wirklich schöner Start zu weiteren Abenteuern von Winston und Kira!

Das Kinderbuch ist witzig, einfühlsam erzählt und außergewöhnlich, da ich noch eine Bodyswitch Geschichten mit Katzen gekannt habe! Schon garnicht so süße! 
Die Handlung ist aus Winstons Sicht geschildert, der witzig, sarkastisch, aber auch neugierig und ernst sein kann. Winston ist ein Charakter der sich im Laufe des Buchs entwickelt und von sympathisch auf super sympathisch steigert. Da ich sowieso ein Katzenliebhaber bin, was das Buch ein Muss für mich. 
Kira ist ein Charakter der erst schüchtern und schwächlich ist, dann aber mutiger wird und auch der wahren Sinn von Freundschaften einsieht und wertschätzt.

Meiner Meinung nach fällt das Cover sofort auf, da diese pinke Farbe sehr hell und auffällig ist. Dagegen erstrahlt der reinrassige, schwarze Winston vor diesem Hintergrund. Er ist so niedlich! :)

Fazit: ( 3,5 von 5 Punkten)

Als Kinderbuch ist es ein gutes Buch. Es ist gut geeignet für Mädchen, als auch für Jungen. Es ist zwar kein Knüller, hat aber dennoch seine Vorzüge und wird sicherlich allen Katzen- Fans gefallen! Ein schönes Buch einfach mal für Zwischendurch...

Kommentare:

  1. Halli Hallu Hallöchen =)

    Ich habe dich (heimlich) getagged ;)
    -> http://rikku-and-meows-bookclub.blogspot.de/2014/01/tag-time-der-unter-200-follower-tag.html

    Lg,
    Kati

    AntwortenLöschen