Donnerstag, 1. August 2013

Olek über "Charlie Bone -1"

Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder -  Jenny Nimmo
 


Preis: EUR 5,00

Taschenbuch: 351 Seiten  
Verlag: Ravensburger
 



 Kurz: 
"Können Bilder sprechen? Charlie Bone ist eigentlich ein ganz normaler Junge. Bis eines Tages Personen auf Fotos zu ihm sprechen. Als seine bösen Tanten von Charlies Gabe erfahren, wird er auf die Bloor-Akademie geschickt. Und im Nu befindet er sich mitten in einem unglaublichen Abenteuer.


Die Geschichte und meine Meinung:
Charlie wohnt mit seiner Mutter, seinem Onkel und seinen beiden Großmüttern unter einem Dach. Garnicht so einfach für den Jungen, denn Grandma Bone ist streng und gemein. Doch die meiste Zeit machte sich Charlie nichts draus. Er verbringt die Tage mit seinem Freund Benjamin und deren Hund. Bald ist Benjamins Geburtstag und Charlie hat sich was besonderes ausgedacht. Er bastelt seinem Kumpel eine Karte, anstatt eine zu kaufen, und das Motiv wird der Hund Runnerbean werden. 

Als er seine Mutter bittet das Foto abzuholen, weiß er noch nicht was ihn erwartet. Als dann die Mutter Charlie den Briefumschlag gibt, ist dort garnicht Runnerbean abgebildet, sondern eine fremde Familie. Und das verrückte ist: Charlie hört Stimmen aus dem Foto! Er kann hören, was sie kurz vor und nach der Ausnahme gesagt haben. Doch noch bevor sich der Junge für verrückt erklären kann, kommt seine strenge Oma. Sie ist ganz begeistert von Charlies Gabe und holt ihre Schwestern. Der Junge möchte seine Tanten nicht treffen, sie bereiten ihm Angst und er fühlt sich immer unwohl bei ihren Fragen! 
Aber da muss er jetzt durch. Nach der qualvollen Stunde mit seinen bösen Tanten, ist eines klar: Charlie wird die Schule wechseln und auf die Bloor-Akademie gehen! Dort sind nämlich auch noch andere begabte Schüler unterwegs. Am nächsten Tag klopft ungerufen ein Kammerjäger an der Tür. Da niemand da ist, muss Charlie die Sache selber klären. Unerwartet kommen noch drei Katzen hinter dem Kammerjäger her. Sie helfen ihm. Aber anstatt seine Arbeit zu erledigen, fragt der ungebetene Gast nach Charlies neuer Gabe. Er empfiehlt Charlie das Foto an der Besitzer abzugeben und sich sein Foto zu holen. Daran hat Charlie nicht gedacht....Und so macht er sich auf den Weg. Als er an einem kleinen Bücherladen ankommt, wird er von einer netten Frau begrüßt. Sie freut sich so über das Foto, dass sie Charlie mit Geschenken überhäuft und ihm ein Geheimnis anvertraut...Doch kommt Charlie mit diesem Geheimnis überhaupt klar? Und wie wird es wohl auf seiner neuen Schule, die sich als Internat entpuppt???  
 

Ich bin ziemlich überzeugt von diesem Reihenstart. Es war super interessant, und doch kaum anspruchsvoll, da es für Kinder ab 10 geeignet ist. Es ist schön geschrieben und spannend erzählt. Schade, dass ich das Buch nicht vorher gekannt habe, denn es ist einfach toll. Es ist natürlich etwas stereotypisch und hat auch etwas von "Harry Potter", wie ich finde, aber das schwächt den Gesamteindruck kaum ab! Es macht mir das Lesen nur noch angenehmer und sympathischer. 

Das Cover dagegen ist meiner Meinung nach schwach. Mir fällt jetzt leider nicht ein wie ich es geändert haben will, aber es ist nicht das beste an dem Buch :) 


Fazit: ( 5 von 5 Punkten )

Ich bin schon lange nicht so begeistert von einem Reihenstart gewesen wie bei diesem Kinderbuch. Es ist witzig und superschnell gelesen, da die Handlung interessant und gut verständlich ist. 
Soweit ich das verstanden habe, hat die Reihe 8 Bände. Eigentlich ist mir das schon zu viel, aber ich werde alle lesen und ich hoffe, die ganze Reihe ist gelungen und hört nicht nur nach dem 1.Band auf gut zu sein! :) 

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch auch im Regal stehen, aber noch nicht gelesen!
    Nach deiner Review werde ich das bald mal nachholen!
    Liebe Grüße
    Allie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das solltest du! Ich habe übrigens gerade den zweiten Teil angefangen. Hoffe der wird auch gut :)

      Liebe Grüße
      Olek ;)

      Löschen