Donnerstag, 5. Juni 2014

Olek über "Verliebt in Holly Hill -2"

http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Verliebt-in-Hollyhill-9783453269170_xxl.jpgVerliebt in Holly Hill - Alexandra Pilz


Preis: EUR 16,99
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Heyne

 
Achtung! Das ist Band 2! Enthält also Spoiler!!!

Band 1: hier 

Kurz:  
"Werden Matt und Emily diesmal für immer zueinanderfinden? Emily ist zurück! Zurück in Hollyhill, dem kleinen Dorf im Dartmoor, und zurück in der Gegenwart. Gemeinsam mit Matt hat sie in den schrillen 80er-Jahren einen Mörder gefasst, das Geheimnis ihrer Herkunft gelüftet und sich Hals über Kopf in den wortkargen Jungen verliebt. Doch der scheint sie plötzlich nicht mehr zu wollen. Aber bevor Emily herausfinden kann, wieso ihre Beziehung zu Matt so kompliziert ist, wird Hollyhill erneut in die Vergangenheit katapultiert – und Emily gleich mit. Willkommen im Jahr 1811!…" 

Die Geschichte und meine Meinung:
Gerade mal ist Emily wieder in der Gegenwart und meldet sich wieder bei ihrer Großmutter und ihrer Freundin in Deutschland, wartet schon das nächste Abenteuer in der Vergangenheit auf sie. Dabei hatte sie noch nicht mal Zeit mit Matt zu sprechen. Dabei wäre das doch so wichtig. Sie mag ihn wirklich sehr, doch wäre eine gemeinsame Zukunft überhaupt möglich. Aber jetzt haben die beiden keine Zeit zu verlieren. Sie sind nämlich im 19 Jahrhundert gelandet. Da müssen sie sich schnell passend anziehen und auf weitere Hinweise ihrer Mission warten. Diese lassen nicht lange auf sich warten. Als Emily aus dem riesigen Kleiderkeller kommt, wird sie auch schon fast von einer Kutsche überfahren. Der Fahrer ist bewusstlos, und untypischer Weise ein junges Mädchen. Was ist mit ihr passiert? Musste sie von jemandem fliehen? Würgespuren am Hals und ihre Bewusstlosigkeit deuten stark darauf hin. Doch wer ist sie und woher kommt sie? Um das herauszufinden, fragen die Dorfbewohner die "Maschine". Diese soll ihnen Hinweise zur Herkunft des mysteriösen Mädchens geben. Zudem hatte Emily wieder einen ihrer besonderen Träume. 

Die Maschine hat zwei verschiedene Orte ausgesucht, die zur Identifizierung der Mädchens führen könnten. Und so teilen sich die Bewohner von Hollyhill auf. Cullum, ein Mitglied welches Emily noch nicht kennegelernt hat, und seine unsympathische Schwester Chloe, sind nicht wirklich nett zu Emily und sie fühlt sich sehr unwohl in ihrer Nähe. Doch zu ihrem Leidwesen muss sie mit Cullum und Matt zu dem einen abgelegenen Anwesen, das die erste Spur sein soll. Dort gehen sie als Bedienstete ihrer Mission nach. Doch was zu Beginn als ganz leichte Aufgabe schien, wird alle noch viele Mühe und Nerven kosten.

Emilys Urlaub scheint also doch spannender zu werden als sie es sich vorstellt. Davon kriegt der Leser natürlich die volle Ladung von ab. An geladenen Situationen, verzweifelter Liebe und Familiendrama hat dieser Band auf jeden Fall genug. Spannung wird meist durch eine große, aber sehr geniale falsche Fährte gelegt. Diese wird dann aber sehr schnell wieder aufgelöst, sodass man das "Hauptproblem", also die Lösung der Mission, schon nach der Hälfte des Buches gelöst ist. 

Dafür gab es viele neue Charaktere. Vor allem Cullum und Chloe haben die Geschichte aufgelockert und viel interessanter gestaltet, da sie als "Bösewichte" dargestellt wurde, die sie dann aber doch nicht waren.
Auch die Personen, die Emily 1811 kennelernt sind sehr vielseitig und haben einzeln auch schon Potential als Protagonisten! :) 
Der Schreibstil unterscheidet sich nicht viel von dem aus Band 1. Die Geschichte wird chronologisch und recht ausführlich und interessant geschrieben. Vielleicht hat zwischen all dem Drama und der Romanze zwischen Matt und Emily der Witz gefehlt. Meisten war die Stimmung einfach nur traurig und ernst.
 
Das Cover passt zum Cover des ersten Bandes. Ich finde es ganz hübsch. Schön finde ich,dass es einfach auch gut zur Geschichte passt. Mit dem Landhaus und der Kutsche. Und mittendrin das Mädchen. 
 

Fazit: ( 4,5 von 5 Punkten)
Wie auch schon beim ersten Band durfte ich auch in diesen reinschreiben was mir beim Lesen so durch den Kopf ging, da ich es bei einer Notizbuch-Aktion bekommen habe. Da ich als dritte dran war, konnte ich noch nicht so viel von der Meinung der anderen lesen, aber es hat trotzdem wieder Spaß gemacht. Ich habe bei diesem Roman eigentlich nichts zu meckern. Es war aber für meinen Geschmack nicht perfekt, da die Auflösung einfach viel zu schnell kam. Dafür gab es dann aber mehr von Matt und Emily zu lesen. 

Übrigens macht euch beim Lesen auf ein unglaublich fiesen Epilog gefasst. Dieser lässt mich garnicht mehr los. Ich muss unbedingt erfahren, wie es weitergeht! :D 

Kommentare:

  1. Oh ja, der Epilog ist wirklich fies! Da möchte ich eigentlich am liebsten zum 3. Band greifen, doch leider ist das noch unmöglich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Na dann warten und hoffen wir gemeinsam auf eine schnelle Erlösung! xD

      Liebe Grüße,
      Olek <3

      Löschen