Mittwoch, 15. August 2012

Olek über "Hölle"

Hölle  -  Will Elliott 


Preis: EUR 16,90 
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Piper



Kurz: 
"Jamies schwärzester Albtraum beginnt, als er eines Nachts beinahe einen Clown überfährt. Von nun an wird er von einer Horde Clowns verfolgt, eiskalten Killern aus einer anderen Welt. Sie entführen Jamie in den Pilo-Zirkus, ein Höllenreich jenseits unserer Wirklichkeit, und unterziehen ihn wahnwitzigen Prüfungen. Dadurch soll er wie sie zum Killer werden und damit zum Diener einer uralten Macht, die nur ein Ziel kennt: die Menschheit vollständig auszulöschen. "



Die Geschichte und meine Meinung:
Jamie führt ein geregeltes, aber langweiliges Leben. Doch das ändert sich, als er eines Nachts von der Arbeit kommt: Er überfährt fast einen Clown der plötzlich mitten auf der Straße auftaucht. Aber damit nicht genug; Der mysteriöse Clown und seine Bande verfolgen ihn. Jamie wird überallhin gestalkt, in seinem Haus wird randaliert und seine Mitbewohner werden schikaniert. Dann findet Jamie ein Säckchen mit Pulver, welches einer der Clowns verloren hat. Er denkt es seien Drogen und bewahrt es versteckt auf. Trotzdem findet ihn die Clownsbande und entführt ihn. Als Jamie aufwacht, findet er sich in einem Zirkus wieder. Dem so genannten Pilo- Zirkus, der nicht von dieser Welt ist. Das begreift Jamie schnell. Und das es hier sehr gefährlich ist, auch. Jamie wird ein Teil der Clownsbande und muss sich behaupten. Er bekommt seinen persönlichen Anzug und Schminke. Aber das ist keine normale Schminkfarbe, wenn Jamie sie aufträgt wird er zu JJ, dem unbarmherzigen Killer, der vor niemanden Angst hat.
Und wie es sich herausstellt, hat auch der Pilo- Zirkus eine Freiheitsbewegung....

Ich bin ehrlich, ich habe mich kein bisschen gefürchtet. Obwohl das Buch in der Horrorabteilung stand, musste ich eher lachen. Was die Spannung angeht: Die lässt auch etwas zu wünschen übrig. Eher pervers und eklig, als gruselig.  Trotzdem eine sehr interessante Idee von Elliott. :)

Es wird einmal aus Jamies Sicht geschrieben, und dann wenn JJ auftaucht, aus seiner Sicht.
Gut strukturiert und durchdacht.
 
Das Cover ist cool, der Clown ist ja sozusagen die Geschichte. Der Titel passt im Laufe der Story auch sehr gut.

Fazit: ( 3 von 5 Punkten)
Der Thriller ist ganz in Ordnung. Nicht das, was ich erwartet habe, aber doch gut.
Ich empfehle das Buch Leuten, die sich gerne eckeln (gibts die?) und bei denen Gemetzel immer vorhanden sein muss.
Für die anderen ist es, glaube ich, leider nichts :)  

Kommentare:

  1. Dankeschön! :> Dann schon mal ganz viel Glück! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du antwortest aber schnell :)
      Danke!!!
      LG

      Löschen
  2. Das Buch hört sich interessant an, danke für die Rezi!

    AntwortenLöschen