Samstag, 18. August 2012

Olek über "Die Legenden vom Traumhändler"

Die Legenden vom Traumhändler - Jeong-A Lee 


Preis: EUR 6.50 ; letzter Band : EUR 7.50
Manga: 224 Seiten 
Verlag: Tokyopop
6 Bände








Handlung -Kurz:
" "Jedes Märchen beginnt mit der Geburt eines Kindes"
Nach diesem Motto zieht der Traumhändler durch die Geschichten der Brüder Grimm und Hans Christian Andersens und verkauft den Märchenfiguren seine Pillen, die zu so genannten Wunschkindern werden können. Doch Vorsicht: An jeden Verkauf knüpft er eine Bedingung, die erfüllt werden muss, wenn nichts Schlimmes passieren soll. Die ohnehin schon grausamen Märchen nehmen hierdurch eine neue, absurde Wendung und führen uns an die Abgründe menschlicher Begierden und Wünsche."





Fazit: ( 4 von 5 Punkten )
Erst mal ein Kompliment an die Autorin. Eine sehr ausgezeichnete Idee.
Leider ein Punkt Abzug, da diese Idee nicht so gut durchgesetzt wurde.
Der Traumhändler hat es geschafft, mich für kurze Zeit in seine Märchen zu verlieben. Und ich war über das Ende jeder Geschichte fast immer erstaunt.          Es waren nicht die "normalen" Märchen. Sie wurden einerseits verschönert, dann aber wieder so hässlich und böse gemacht, dass es schon fast keine Märchen mehr waren.
Die ersten vier Bände haben mir sehr gut gefallen. Die letzten beiden haben mich konfus gemacht und ich war ganz durcheinander, da ich das eigentliche Ende der Legende nicht wirklich verstanden habe. Aber insgesamt sehr empfehlenswert. 


Kommentare: